OnPage-Seo - mein firmen auftritt - OnPage-Seo

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

OnPage-Seo

OnPage-Seo ist die konsequente Umsetzung von
  • Seo-Strategie und
  • Seo-Konzept
zur Webseiten-Optimierung und Suchmaschinenoptimierung




Die konsequente Umsetzung eines Plans setzt eben diesen Plan voraus.
Klare Begriffsdefinitionen, Herausbildung von Ziel und Konzept, Entwicklung einer Strategie und fortlaufende Optimierung – so kann die Bearbeitung einer Webseite grob beschrieben werden.

Die Maßnahmen finden direkt auf der Webseite statt, deshalb OnPage.
Die Seite wird dadurch für den Nutzer relevant.
Dem nach einem entsprechenden Begriff Suchenden wird dann diese Seite von Google als „suchrelevant“ im Suchergebnis vorgeschlagen.
Google schaut sich die Seite vorher an, stuft sie ein.
Oder eben nicht, zum Beispiel bei gravierenden Mängeln oder Defiziten im OnPage-Seo.
OnPage-Seo Maßnahmen sind nicht die alleinigen Kriterien für eine gute Positionierung bei Google.
Doch sind sie die Basis für den Web-Auftritt, und ohne OnPage-Seo geht so gut wie gar nichts.
OnPage-Seo • konsequente Umsetzung des geplanten Vorhabens
Eine erste Herausforderung für den Seo-Optimierer ist die Definition der Zielgruppe.
Wenn Sie zum Beispiel Bauhandwerker sind, wollen Sie sicherlich junge Bauherren als Neukunden gewinnen. Gerne wird dann formuliert: alles aus einer Hand, günstig, schnell, flexibel etc.
Vielleicht sucht aber auch ein Architekturbüro einen geeigneten Betrieb für ein ganz spezielles technisches Verfahren, das Sie nun besonders gut beherrschen, nennen wir es „Abdichtung nach DIN 18195 6 Abschnitt 9“.
Hier wäre es sehr angebracht, eine andere Wortwahl als für die junge Familie zu positionieren.
Man muss das eine Tun und das andere nicht lassen.
Die Webseite sollte also gut reagieren auf das Suchwort: „Hausbau günstig“ und genauso gut auf das Suchwort: „Abdichtung nach DIN 18195 6 Abschnitt 9“.
Um solche Sachverhalte zu ordnen, wird ein Konzept erstellt.

Die nächste Hürde ist die Gestaltung.
Der Mensch ist sehr emotional. Und er reagiert auch so.
Farben und Schrift sollten den Sehgewohnheiten der Nutzer entsprechen.
Gleichzeitig wollen Sie sich aus der Masse hervorheben und mit Ihrem Corporate Design einen hohen Wiedererkennungswert erzeugen.
Nur Pastellfarben und nur weiße Hintergründe lassen schnell die persönliche Note verblassen.
Heute haben wir technische Möglichkeiten und psychologische Erkenntnisse zur Verfügung, zielgruppenspezifische Farbkombinationen einzusetzen.
Bilder können die Farbschemen verstärken und mit den dargestellten Motiven die Stimmung untermauern.
Heute zeigen wir in Online Shops nicht mehr die Jacke für die junge Frau, sondern die junge Frau mit einer Jacke.
Der Unterschied ist gewaltig.
Wir aktivieren so die Spiegelneuronen der Bildbetrachter.
Die junge Frau erkennt sich hoffentlich in der gezeigten Szene wieder und will auch so eine Jacke haben.
Bei Themen wie „Abdichtung nach DIN 18195 6 Abschnitt 9“ kann es ganz ähnlich ablaufen.
Beim OnPage-Seo kommt es sehr auf nüchternes und konsequentes Umsetzen von Konzept und Strategie an - und den Einsatz moderner Erkenntnisse aus der Psychologie.
OnPage-Seo ist die konsequente Umsetzung des geplanten Vorhabens.
OnPage-Seo • Seo-Strategie – der Masterplan der Webseite
Das  Augenmerk der Seo-Strategie ist gerichtet auf das Ziel der Webseite und beschreibt den zur Zielerreichung nötigen Prozess.
Ziele sind so unterschiedlich wie die Betreiber und deren Interessen.

Ein Sportverein möchte via Webseite den Veranstaltungskalender veröffentlichen, vielleicht soll auch der Tennisplatz online buchbar und die Trainerstunde per PayPal bezahlbar sein.

Ein Tierheim hat viele Insassen, die vermittelt werden sollen. Hier wäre es wünschenswert, könnte der interessierte Tierfreund Bilder oder gar kurze Videos im Internet finden, die er teilen, bzw. weiterleiten kann. Ein gescheit platzierter PayPal-Spenden-Button könnte auch nicht schaden.

Alles das findet sich bei Google nicht von allein, sondern alles das muss seo-technisch bearbeitet sein, soll das Auffinden für den Nutzer zielgerichtet und nicht zufällig erfolgen.
Der Erfolg einer Webseite ist in jedem Fall messbar.
Ein mitlaufendes Analyse-Tool als wichtiges Kontrollelement der OnPage-Seo-Strategie erfasst Besucherzahl und Nutzerverhalten auf der Webseite.
Webseiten, die nicht besucht werden, weil sie nicht gefunden werden, sind nutzlos.
Was bringt einem das schönste Bilderbuch, das sich keiner anschaut.
Das neue Wort Inbound Marketing symbolisiert die ständige Korrespondenz zwischen den prozessbedingten Maßnahmen und den hierzu benötigten Disziplinen.
Die Symbiose von Content und Marketing ist in der modernen Informationsflut sehr gefährdet, wenn unterschiedliche Dialogformen und viele verschiedene Darstellungsvarianten gewählt werden.
Ein Beispiel im WDR-Fernsehen ist hierfür Quarks und Co.
Die Zuschauer schätzen den sehr engagierten Ranga Yogeshwar. Seine Entspanntheit und sein höchst anschaulicher Vortrag prägen seit langem dieses Sendeformat.
Während Ranga mit seiner unaufgeregten Art junge und ältere Zeitgenossen gleichermaßen mit neuem Wissen versorgt, schafft Ralph Caspers mit seiner animierten Studio-Welt und seinem Rumgehopse eine Atmosphäre der Verwirrung.
Die Nervosität eines Moderators kann sich auf den Zuschauer übertragen und senkt die Konzentrationsfähigkeit.
Ältere oder ruhigere Zuschauer können verprellt und zum Abschalten bewegt werden.
Wird auf Webseiten eine Themenwelt präsentiert und Storytelling betrieben, muß das bedacht werden.
Auch wenn beim Content Seeding via E-Mail Marketing, Social Media später differente Kanäle genutzt werden, muss der Format-Stil konsequent beibehalten werden.
Bei der Gestaltungsarbeit wird hier von Gestaltungstreue gesprochen.
Einige Kernelemente des Content müssen stilecht wiederholt werden. Aus der pädagogischen Arbeit mit jungen Erwachsenen kann erfahren werden, dass durch eine leicht modifizierte Wiederholung des Gelernten das neu Erlernte sehr gut eingeübt werden kann.
Bei der Erarbeitung einer Seo-Strategie ist ein „roter Faden“ demnach genauso zwingend wie ein Beibehalten des einmal eingeschlagenen Sprachstils.
Bei aller Modernität kann nicht immer und überall das „Du“ verwendet werden.
Wenn Jung und Alt angesprochen werden soll, kann im Zweifel auf eine direkte Ansprache verzichtet werden. Die passive Textform ist in Seo-Texten sehr zielführend.
Ebenso sollten Bildgrößen und Textarten über die gesamte Internetpräsenz hinweg stabil bleiben.
Eine gut angelegte Seo-Strategie sollte mindestens für ein Jahr formuliert werden. Eine Kurskorrektur hat nämlich eine Anpassung der Einzelmodule zur Folge. Ein Zeitpuffer für das Abarbeiten der Veränderungen ist hier zu berücksichtigen. Im Einzelhandel kann das Zusammenprallen verschiedener Abteilungen mit höchst unterschiedlichen Arbeitsgeschwindigkeiten leider oft beobachtet werden.
Auf gedrucktem Flugblatt werden Artikel beworben, die im Ladenlokal noch gar nicht vorhanden sind.
Oder auf beworbenen Webseiten gibt es veraltete Produktbeschreibungen, die beim Kunden falsche Erwartungen hervorrufen.
Solche Patzer sind vermeidbar durch eine Seo-Strategie, die eine regelmäßige Nachkontrolle des Content und den angeschlossenen Seo-Elementen beinhaltet.
Der Kostenpunkt hierfür kann dadurch von vornherein budgetiert werden.
Unter dem Strich ist das einfacher zu handhaben als eine plötzliche Komplettüberarbeitung.
Eine vorausschauende Strategie wirkt sich günstig auf den ROI-Wert aus (ROI - Return On Investment). Der ROI drückt das Verhältnis aus dem erwarteten Mehrwert und den Kosten einer Investition aus.
Eine OnPage-Seo-Strategie ist der umfassende Masterplan einer Webseite.
Das verhindert eine Budgetüberschreitung und macht durch verbesserte Positionierung bei Google teure Streu-Werbung im Netz zum Teil überflüssig.
Wer bei der Suche per smartphone nicht zu finden ist, der existiert schlichtweg gar nicht.
Optimierung, Design und Usability auf Smartphones und tablets werden wie eigene Zielgruppen behandelt
OnPage-Seo • Seo-Konzept – Usability und Conversion
Usability und Conversion bedeuten Nutzerfreundlichkeit und Zielerfüllung der Webseite.
Jede einzelne Seite einer Internetpräsenz wurde erstellt und konzipiert, um ein Ziel zu erreichen.
Im E-Commerce kann auf der Produktseite eines Shops Ware in den Warenkorb verbracht werden.
Das ist das Seitenziel dieser Produktseite.
Klickt ein Nutzer nun auf den Button: „dieses Produkt in den Warenkorb“, ist die Conversion auf dieser Einzelseite erreicht.
Auf einer anderen Seite wird die Kundenadresse abgefragt. Gelingt dem Nutzer die erfolgreiche Eingabe, ist das Ziel dieser Einzelseite erreicht.
Auf der nächsten Seite kann bezahlt werden. Weiter sind auf anderen Seiten Informationstexte oder interaktive Vergleichstabellen.
Diese Seiten sind nicht unbedingt immer gleich strukturiert.
Usability
Jeder hat schon einmal einen Web-Shop besucht, bei dem man sich so ganz und gar nicht zurechtgefunden hat.
Meistens handelt es sich dann um grundsätzliche Strukturfehler.
Sind die Fehler derart schlimm, dass reihenweise Nutzer den Besuch der Webseite abbrechen, wird von fehlender „usability“ gesprochen.
In der Folge wird keine Conversion erreicht.
Die Besucher mögen vielleicht noch kommen, zumindest neue, aber es findet nichts mehr statt, was zum positiven Ergebnis der Webseite beitragen könnte.
Mit Hilfe von Google Analytics lassen sich Seiten mit solchen Besuchsabbrüchen identifizieren.
Wird in einem Shop beispielsweise auf der Seite mit der Adresseingabe andauernd der Shop verlassen, bevor bezahlt wurde, kann der Grund bei der Eingabemaske angesiedelt sein.
Wird die Seite vom Betreiber selbst dann zu einem Testkauf aufgerufen und die Eingabe durchexerziert, fällt der Fehler womöglich auf.
Vielleicht aber auch nicht.
Vielleicht trägt unser Testkandidat z.B. den Namen Meier. Vielleicht ist er kein erfahrener OnPage-Seo Gestalter. Vielleicht hat er das Eingabefeld für den Kundennamen auf 10 Zeichen begrenzt.
Und die Menschen, die auf dieser Seite scheiterten hießen Bock-Dannewitz(14), Müller-Westernhagen(19), etc.
Zur Vermeidung solcher usability Fehler muß ein Seo-Konzept entwickelt werden.
Allein schon bei der Entwicklung des Konzepts werden mögliche Szenarien aus Nutzersicht durchgespielt, die sich positiv auf die Struktur auswirken.
Wird zum Beispiel für die Seite Fahrradkette das keyword „fahrradkette“ eingesetzt, entsteht für einen Seo-Optimierer sofort die Frage: was geschieht mit den Suchenden, für die unsere Seite Fahrradkette genau passend wäre, die aber eintippen: „farradkette“ oder „varadkete“? Genau, die landen nicht bei unserer Seite „Fahhradkette“.
Ein passendes Seo-Konzept sieht für einen solchen konkreten Sachverhalt eine interne Suchfunktion mit variabler Eingabefehlertoleranz vor. Das ist in diesem Fall zielführender als eine seitenlange keywordliste mit allen möglichen Rechtschreibfehlern, die von Google eventuell als Blödsinn identifiziert wird und einem das Ranking zerstört.
Ein Seo-Konzept beinhaltet
  • alle Seitentitel der Web-Präsenz,
  • alle Seitenbeschreibungen,
  • alle keywords,
  • alle Alt-tags, Bildtitel und Bildbeschreibungen und
  • alle Texte.

Durch ein konsequentes Konzept wird doppelter Text vermieden, die Keyword-Dichte wird bemessen und der Informationsgehalt kann zumindest quantitativ gemessen werden.
Wesentliche Elemente für die Usability sind auch
  • die Seitenstruktur,
  • die Anordnung der Bedienelemente,
  • die Schriftgröße,
  • die Lesbarkeit.
Manche Webseitengestalter finden es ganz toll, wenn ein Bedienfeld zur Schriftvergrößerung auf der Seite versteckt wird.
Anstatt solche Rätselstunden für wahrscheinlich eh ungeübte oder schlecht sehende Menschen einzubauen, kann eine Seite von vornherein mit deutlicher und lesbarer Schrift in ausreichender Schriftgröße ausgestattet werden.
Sehr hilfreich für die Ausgestaltung des Konzepts ist eine Nachbesprechung in Gruppenarbeit.
Besonders der Aspekt Usability bedarf der Betrachtung von mindestens drei Menschen.
Jeder Webseitengestalter entwickelt seine eigene Handschrift und seine Subjektivität.
Arbeitet er viel auf Facebook-Firmenseiten seiner Kunden, liest er täglich lange Wordpress-Seo-Blogs,
dann ist für ihn die Anordnung „untereinander fortlaufend“ für Beitrags-Elemente normal.
Es gibt jedoch Darstellungsformate für erklärungsbedürftige Inhalte, die ein abgestimmtes Verhältnis von erklärendem Text zu ergänzender Grafik ermöglichen.
Die Zielgruppe bestimmt die Farben.
Das Ziel der Webseite bestimmt die Dosierung.
Darstellung mit gezielten Größenverhältnissen
Bei der Darstellung auf Desktop-PCs kann mit gezielten Größenverhältnissen
von Bild zu Text ganz konkret z.B. die Verweildauer der Nutzer optimiert werden.
Hier hat sich der Goldene Schnitt oder zumindest die Drittelung als sinnvolle Gestaltungsmöglichkeit erwiesen.


Ein Seo-Konzept beschreibt auch das Design.
So werden Farben zielgruppenspezifisch eingesetzt und gemäß Usability abgestimmt.
Bilder werden semiotisch bewertet und ausgewählt oder abgelehnt.
So wie Bruckners C-moll Messe in G-dur niemals diese sakrale Wucht und Feinheit
hätte erreichen können, so muss ein Kinderlied in F-dur notiert sein.
Wie beim Orgelspiel die Registerwahl entscheidend für die Ausgestaltung des Vortrags ist,
so werden im Seo-Konzept Design und Textstil betrachtet.

Optimierung, Design und Usability auf Smartphones und tablets werden wie eigene Zielgruppen behandelt und die „Viewports“ gezielt identifiziert.
Moderne Smart-TVs sind für die meisten Webseitengestalter noch Neuland,
was die Diversität der Endgeräte betrifft.
Hier schlummert noch viel Optimierungspotenzial.
OnPage-Seo • Webseiten-Optimierung – ein kontinuierlicher Prozess
Die Webseiten-Optimierung ist ein kontinuierlicher Prozess.
In der Seo-Strategie ist die fortlaufende Überwachung festgeschrieben.
Spätestens nach jeder Aktualisierung muss die  Ladezeit kontrolliert werden.
Bilder und eingesetzte Features haben ihre Tücken und können die Nutzerfreundlichkeit einschränken.
Wird der Datentransfer zu aufgebläht, muss ein bereits existierender Plan B vollzogen werden.
Auch die Schwachstelle Programmierung muss in definierten Intervallen auf den Prüfstand.
Nicht alle von Usern genutzten Browser zeigen alle verwendeten Codes gleichermaßen an.
Hier gilt es, die von Nutzern verwendeten Browserversionen und mögliche Ausstiegsseiten im Blick zu behalten.
Usability auf Smartphones muss fortlaufend an neuen, modernen Endgeräten überprüft werden.
Hier ist zu bedenken, dass wegen gezieltem Tarifdschungel einiger Mobilfunkanbieter und Kostendruck der Anwender nicht kontinuierlich alle Features der Webseiten unbegrenzt nutzen kann.
Zu Beginn der Seo-Tätigkeit erfolgt eine gründliche Seo-Analyse.
OnPage-Seo • Suchmaschinenoptimierung – Analyse und Optimierung
Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization, seo) bedeutet nicht die Optimierung einer Suchmaschine.
Es ist vielmehr die Bemühung, eine Webseite zum Auffinden in Suchmaschinen wie Google oder Bing aufzubereiten.
So kann der entsprechende Interneteintrag per Suchmaschinen-Index einem suchenden Anwender von der Suchmaschine als relevantes Suchergebnis für dieses oder jenes Suchwort vorgeschlagen werden.
Zu Beginn der Seo-Tätigkeit erfolgt eine gründliche Seo-Analyse.
Hier wird die Mitbewerber-Dichte in Bezug auf das Suchwort ermittelt.
Mit etwas Geschick wird bereits hier erkannt, in welchem Kontext das angepeilte Suchwort vernünftiger Weise verwendet werden sollte.
Nicht unter den Plätzen 1 bis 10 präsent? Glatt übersehen!
Durch diese Seo-Analyse wird eine Suchwort-Liste ermittelt, die zu den geplanten Einträgen inhaltlich gut passend erscheint.
Da nicht ein einzelner Seitenbeitrag für alles herhalten kann, wird eine ordentliche Gliederung der gesamten website vorgenommen.
Letztendlich wird von einer Suchmaschine das menschliche Suchverhalten annähernd nachgeahmt.
Man spricht heute auch von organischer Suche.
Durch eingesetzte Algorithmen wird die semantische Suche ständig weiterentwickelt.
Im deutschen Sprachraum kann der Suchmaschinen-Index sehr genau die Inhalte identifizieren.
Die deutsche Sprache und auch andere europäische Sprachen mit romanischen Wortstämmen ermöglichen sehr eindeutige und logische Wortreihen und somit strukturierte Suchergebnisse.
Angelsächsische Begriffe wie „board“ oder „boarding“ können hingegen alles Mögliche bedeuten.
Dieser Standortvorteil hat allerdings auch zur Folge, dass Anwender in Westeuropa und vor allem in Deutschland sehr verwöhnt sind.
Es wird hier gar nicht mehr weit in die Suchergebnis-Liste hineingeschaut.
Von Google wird durch die klaren Begriff-Definitionen ein so gutes Suchergebnis bereitgestellt, dass für den Anwender mit hoher Zuverlässigkeit bis spätestens Platz 10 ein relevanter Eintrag zu finden ist.
Für den Webseitenbetreiber heißt das im Klartext: ist er beim entsprechendem Suchwort nicht unter den Plätzen 1 bis 10 präsent, wird er glatt übersehen.
Der Trend verschärft sich noch etwas durch weit oben platzierte Suchmaschinen-Werbung. Der durchschnittliche Anwender differenziert hier nicht zwischen bezahlter Platzierung im oberen Advertising Block und den organischen Suchergebnissen.
Im stark umkämpften Suchwort-Umfeld wird es schon mal etwas ruppig unter den Mitbewerbern um die vorderen Plätze.
Dann müssen im Rahmen der erweiterten Seo-Strategie alle Möglichkeiten gegeneinander abgewogen werden.
Eine gute Lösung kann es sein, in den Blauen Ozean zu wandern.
In Seo-Weiterbildungen wird vom Roten Ozean (blutdurchtränkt vom Gemetzel) und vom Blauen Ozean (ruhig und sonnenverwöhnt) gesprochen.
Es werden dazu einige Unterseiten auf die Situation ohne den starken Wettbewerb vorbereitet. Es kann auch eine vorgelagerte neue Domain mit entsprechend kreativer Url neu im Blauen Ozean platziert werden, etc.
Oder es wird intensives Suchmaschinenmarketing (SEM) betrieben.
Eine dritte gute Möglichkeit liegt im verstärkten Off-Page Seo.
Eine weitere Chance für kleinere Shops kann die Präsenz auf Marktplätzen sein. Amazon, Ebay oder Dawanda können gute Ergänzungen darstellen. Nur muss hier im Vorfeld sehr auf die Bedingungen der Platzbetreiber geachtet werden. Ein Kleinbetrieb kann eventuell extrem knappe Lieferzeiten bei immer weiter sinkenden Erlösen aus personellen Gründen oft nicht einhalten, was prompt Ärger nach sich zieht. Bei Dawanda sind vielleicht die Kosten fair, doch die Zielgruppe „Frauen, junge Mütter etc.“ ist vielleicht nicht für jeden Händler passend.
Die anfängliche Flucht in einen Blauen Ozean kann zu einem Wechsel in einen anderen, weiteren Roten Ozean werden.
All das ist jedoch kein Anlass, den Kopf in den Sand zu stecken.
Entspannte Seo-Optimierer ertragen ein Auf und Ab.
Es ist mit den Besucherströmen wie in Ladenlokalen.
Stundenlang geschieht erst gar nichts, dann strömen die Menschen ein, als wären sie alle mit einem Riesen-Omnibus angekommen.
Und genauso plötzlich sind sie auch wieder weg.
Der Luftdruck ist ein Faktor des menschlichen Wohlbefindens.
Natur mit Mondphasen und schwankendem Luftdruck
Äußere Umstände beeinflussen natürlich auch das Surf- und Kaufverhalten der User.
Die Natur mit Mondphasen und schwankendem Luftdruck
spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle.
Einige Menschen möchten den Zusammenhang zwischen Natur und Mensch wegleugnen.
Das macht nichts.

Die Mondphasen bewirken zu einem wesentlichen teil Ebbe und Flut.
Die Geburtenhäufigkeit bei Vollmond liegt wesentlich höher als an anderen Tagen.
Gärtner haben im Bereich Pflanzenvermehrung geringere Ausfallquoten,
wenn sie den Mondkalender beachten.

Ich kann in meinem Web-Shop für Proportionszirkel
die Kauftage am Luftdruckverlauf ablesen.
Wechselspiel von Analyse und Optimierung
Weiter zur Seo-Optimierung.
Wie ein kluger Landwirt die Fruchtfolge einhält und den Ertrag seines Hofes durch Mischung seiner Bewirtschaftungen stabilisiert,
oder ein ruhiger Geldanleger nicht all sein Vermögen auf eine Karte setzt,
genauso agiert ein erfahrener Seo-Optimierer auf mehreren Spielflächen. Es gibt dazu ausreichend Betätigungsraum.
Es kann die Webseiten-Struktur verbessert werden. Jede deutliche Veränderung sollte dokumentiert werden, damit man wie in einer Nachkalkulation später sehen kann, ob die Veränderung auch etwas verändert hat.
Wichtig ist hier, dass nicht in zu kurzen Intervallen vieles verändert wird.
Das Vertrauen in bereits Bekanntes ist ein Stück Urvertrauen, das dem Seitenbetreiber entgegengebracht wird.
Die URL-Struktur zu verändern ist grundsätzlich für bestehende Urls tabu.
Bereits gesetzte Links auf die bestimmte Url zielen dann ins Nirwana. Lesezeichen und Verknüpfungen bei den Usern werden wirkungslos. Bei neu zu erstellenden Urls muss natürlich das eventuell überarbeitete Seo-Konzept beachtet werden.
Die Optimierung der Metatags hat manchmal auch eine Optimierung der Inhalte zur Folge.
Die Metatags werden jedoch von vornherein bei der Webseitenerstellung eingepflegt.
Eine Optimierung der internen und externen Linkstruktur ist ein wesentliches Modul der Seo-Strategie.

Suchmaschinenoptimierung ist ein dauerndes Wechselspiel von Analyse und Optimierung der Webseite.
Unser Portfolio

OnPage-Seo Crashkurs

OnPage-Seo Crashkurs
Analyse Ihrer Website in der Vorbereitungszeit
Formulierung von 2 Beispielseiten während meiner Vorbereitungszeit von ca. 14 Tagen
5 Stunden Intensiv-Training in Ihren Räumlichkeiten
Samstag oder Sonntag oder Feiertag nach Vereinbarung

1400,00 € Hinzufügen

OnPage-Seo Text und Seo Elemente

OnPage-Seo Textneuerstellung und Seo Elemente:
Titel, Description, Keywords für 1 Stück Seitentitel/Suchwort
Versand per Email - pdf
und per Post

400,00 € Hinzufügen

Website komplett mit bis 12 Einzelseiten/Handwerkerversion

Website komplett mit bis 12 Einzelseiten/Handwerkerversion
optimiert für 10 Suchbegriffe und Ort
Texte, Bilder
auf Wunsch Bildergalerie mit Ihren Präsentationsbildern
Impressum, Kontaktformular
Betreuung Google-Business-Seite

4500,00 € Hinzufügen

Seo Analyse Website bis 12 Einzelseiten

Seo Analyse Ihrer Website mit bis 12 Einzelseiten
Versand per Email - pdf und per Post

800,00 € Hinzufügen

Seo Analyse Website bis 25 Einzelseiten

Seo Analyse Ihrer Website mit bis 25 Einzelseiten
Versand per Email - pdf
und per Post

1400,00 € Hinzufügen

Seo Analyse Website mit Shop bis 50 Artikel

Seo Analyse Ihrer Website mit Shop bis 50 Artikel
Versand per Email - pdf
und per Post

2000,00 € Hinzufügen
 
Copyright 2016. All rights reserved by Franz Joachim Zimmermann.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü